Sexualität

Die sexuelle Offenheit und Freiheit unserer Tage besteht nur scheinbar. Immer noch werden alte Klischees, Vorurteile hochgehalten, Illusionen als Fakten verkauft. Insbesondere von Medien, weil sich dann damit hervorragend spielen lässt, um mehr Auflagen, mehr (Werbe)Einnahmen zu bekommen. Sie spielen aus den gleichen Gründen selbst mit nackter Haut, sexuellen Wünschen und Träumen ("Sex sells"). Das ist die angebliche sexuelle Offenheit, die aber nur von der Werbeindustrie praktiziert wird, um Kunden anzulocken, Gewinne zu machen. Das funktioniert nur so lange, wie Sexualität eben nicht offen und frei ist. Nur dann kann sie als knappes "Gut" verwertet werden.

"Allerdings bändigen soziale Normen die weibliche Lust auch heute noch. Studien belegen, dass Frauen anders als Männer ihre sexuelle Erregung oft nicht wahrnehmen oder bewusst leugnen. Bergner: „Unsere moderne Gesellschaft scheint sexuell extrem freizügig zu sein. Doch bei meinen Recherchen wurde mir klar, dass noch immer eine gewaltige Kluft zwischen dem, was Männer dürfen, und dem, was Frauen dürfen, existiert.“ "



www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/neue-erkenntnisse-lust-sex-forscher-studie-pornografie-frauen-sex-gieriger-als-maenner-7_id_3531597.htmlhttp://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/neue-erkenntnisse-lust-sex-forscher-studie-pornografie-frauen-sex-gieriger-als-maenner-7_id_3531597.html