Warum tut die Regierung nichts?

Relativ einfach zu beantwortende Frage: Die Regierung schafft Arbeitsplätze in dem sie Unternehmen im Land, in der Region, in der Stadt, in der Gemeinde hält. Dafür bieten die Politiker den Unternehmenseignern einiges. Gehen Arbeitsplätze verloren, wird das den Politikern bei der nächsten Wahl quittiert. Dass das auch dann passiert, wenn sie den Unternehmen zu viele Zugeständnisse machen, ist zweitrangig. Dann helfen Medien, die Schuld für diesen Verlust auf andere zu schieben.
Denn schließlich brauchen die Politiker arbeitende und keine diskutierenden Wähler für die Steuereinnahmen, aus denen sie selbst bezahlt werden. Zudem erhalten sie von den Unternehmen Unterstützung, denen sie Vergünstigungen während ihrer Amtszeit zukommen lassen. Zum Beispiel einen gut bezahlten Posten im Aufsichtsrat, Unterstützung im Wahlkampf, Anstellungen für nach der politischen Karriere, etc. Regierungen bzw. Politiker werden also am wenigsten an den Verhältnissen etwas ändern, dafür um so mehr leere Versprechungen machen.